Sehnsucht

Nachts in einer Bar mit Freundinnen. Was wünschen wir uns? Wovon träumen wir? Was möchten wir als nächstes tun? Was suchen wir? Suchen wir etwas? Vermissen. Sehnsucht. Oft unbestimmt. Eine Essenz in Jedem von uns. Wieder Seele. Sie sucht indem sie lernt. Was wollen wir…

Lüge

Zwei Richtungen ziehen in mir. Beide stark. Ins Licht oder zum Schatten hin? Als ob Licht die Hölle und Schatten die sichere Höhle. Und es bleibt eine Lüge. Beitragsbild: Katrin Pauline Müller, 2017

Miracle

Entwickeln sich Qualitäten in unserer Welt und Wahrnehmung aus dem Prinzip der Dualität heraus? Da momentan noch alles diesem Prinzip unterliegt, lautet die Antwort darauf wahrscheinlich ja. Gut beschrieben im Kybalion, laut Wikipedia dem „populären Buch unter Esoterikern und Okkultisten“. In diesem Buch werden hermetische…

…Banana…

Ab und zu gibt es giftige Erlebnisse. Ich fand die Idee vom Plötzensee ganz schön. War vor Jahren abends mal da. Gut mit dem Rad zu erreichen, schöne Strecke an der Spree entlang. Hab gleich als wir da waren schlechte Laune bekommen. Aus dem Nichts…

Music, my love Part 2

Meine tiefe Liebe zur Musik hat mich doch überrascht. Hab immer wieder geweint vor so viel Schönheit. Vor Dankbarkeit, dass jemand sich so ausdrückt und sein Inneres teilt. Voll Vertrauen. Mein Brustkorb hat vibriert und ist gewachsen. So hab ich mich ausgedrückt. Mit tiefer Berührbarkeit.…

Mittendrin

Mittendrin. Ohne etwas zu tun. Ohne einzugreifen. Da sein. Bei mir sein. Glücklich. Alle sehen, wie sie sind. Ohne etwas zu tun. Ohne einzugreifen. Alles da in diesem Raum. Spiel, Chaos, Terror, Schmerz. Menschen, Kraft, Wille. Wesen, Unterstützung, Feuer. Musik. Tiefe Schönheit. Beitragsbild: Katrin Pauline…

teilen, liken, loslassen, jetzt!

Kommunikation und Wahrnehmung sind wichtige Werkzeuge für Menschen. Fürs Überleben und fürs Lernen. Was spüre ich? Was sehe, rieche, höre ich? Wie und was drücke ich damit aus? Über Worte, Tränen, Lachen, verschränkte Arme, meinen Hautton oder über einen tiefen Atemzug? Über Musik, Texte, Theater,…

Wie die Franzosen

Unterm Strich wollen wir doch alle unser Leben genießen. Auch wenn wir oft das Gegenteil davon tun. Vielleicht mit dem sehr katholischen Ausweg, dass wer lange genug büßt und leidet, irgendwann von einer höheren Macht dafür belohnt wird, und dann endlich genießen darf. Mit Erlaubnis…