welche Frequenz ich wähle.

Angst, überall Angst. Angst klebt in der Luft und in den Augen der Menschen. Flache Atmung, feuchte Hände und ein verknoteter Bauch. Menschen distanzieren sich. Menschen schüchtern andere Menschen ein. Menschen verteidigen und erklären sich. Die Angst überall lässt mich manchmal verzweifeln. Dann spüre ich…

wie Motten ins Licht

Glücklich. Ganz ehrlich. Nicht versteckt und nicht bedeckt. Strahlend ansteckend. Glücklich. Wie der Vollmond im November. Voll und rund. Hell und im Moment. Dankbar. Mutige Menschen. Die weitergehen mit Schmerz. Und ihrer Angst davor. Dankbar. Kraftvolle Menschen. Doppelter Espresso. Leuchtend. Nicht versteckt und nicht bedeckt.…

Seelenliebe zwischen Blut und Schnee

Ende September kam der Gewinner des goldenen Bären der diesjährigen Berlinale ins Kino. „Körper und Seele“ von Ildikó Enyedi ein unglaublicher Liebesfilm, der eine schier unendliche Bandbreite von Gefühlen und Stimmungen berührt. Der Film spielt in einem Schlachthof. Vor allem am Anfang der Geschichte werden…

Was man von Jeppe Hein übers Arbeiten lernen kann

Geschrieben für mittwochs.online Eine ganz besondere Kunstperformance, von der man viel fürs Arbeiten lernen kann. An einem sehr ungewöhnlichen Ort in Berlin. Es geht um sehen, um fühlen, um Begegnung – mit sich selbst und mit anderen… Über 100 Menschen kommen nach und nach in…

auf hoher See

Das Wort „führen“ fiel die letzten Tage so oft und mir wird dabei nicht mehr übel. Doch fallen mir unendlich viele Erfahrungen ein, in denen ich miserabel geführt wurde. Früher oder später habe ich gestreikt. Führung durch Druck und Angst. Durch klein halten und für…

Schuldilemma

Meine Tochter mag die Schule weil sie dort auf andere Kinder trifft. Sie ist natürlich, charmant und liebevoll. Viele Kinder mögen sie sehr. Sie ist sehr neugierig und lernbegierig. Sie singt, hüpft, tanzt und bastelt den schönsten Federschmuck. Sie backt Tassenkuchen mit Schokolade oder brät…

ewig

Ein paar Jahre atmen ist ein kaum hörbares Seufzen in meiner ewigen Seele. Und erleichtertes Platz nehmen auf dem Liegestuhl, das Gesicht Richtung Sonne. Beitragsbild: Katrin Pauline Müller

Yoda

Meine rechte Hüfte schmerzt bei Druck und Gewalt. Sobald jemand neben mir Stress macht oder Kontrolle über mich ausüben möchte, weil die eigene Angst stark ist. Dann schmerzt meine rechte Hüfte. Sie verdreht sich. Und dreht die ganze Wirbelsäule mit. Und die rechte Niere macht…

und das alles in ein paar Augenblicken

Gezogen von Sinnlichkeit. Rauschen vom Wind. Verschwommenes Sehen mit Tränen und Kissen mit Wurzeln. Empfindungen die kalt und salzig sind. Oder warm und duftend wie Birnen. Sie lässt die Lippen fallen. Lässt sich in ihre Arme sinken und das Bild wird weich. Voll da. Klavier…