Monat: Mai 2017

Mittendrin

Mittendrin. Ohne etwas zu tun. Ohne einzugreifen. Da sein. Bei mir sein. Glücklich. Alle sehen, wie sie sind. Ohne etwas zu tun. Ohne einzugreifen. Alles da in diesem Raum. Spiel, Chaos, Terror, Schmerz. Menschen, Kraft, Wille. Wesen, Unterstützung, Feuer. Musik. Tiefe Schönheit. Beitragsbild: Katrin Pauline…

teilen, liken, loslassen, jetzt!

Kommunikation und Wahrnehmung sind wichtige Werkzeuge für Menschen. Fürs Überleben und fürs Lernen. Was spüre ich? Was sehe, rieche, höre ich? Wie und was drücke ich damit aus? Über Worte, Tränen, Lachen, verschränkte Arme, meinen Hautton oder über einen tiefen Atemzug? Über Musik, Texte, Theater,…

Wie die Franzosen

Unterm Strich wollen wir doch alle unser Leben genießen. Auch wenn wir oft das Gegenteil davon tun. Vielleicht mit dem sehr katholischen Ausweg, dass wer lange genug büßt und leidet, irgendwann von einer höheren Macht dafür belohnt wird, und dann endlich genießen darf. Mit Erlaubnis…

Blaue Stunde

Nicht mehr am schlafen. Nicht ganz wach. Die Müllabfuhr ist noch nicht zu hören. Wie ein Schaf auf dem Dach. Wundert sich was es da macht. Mein Kind möchte schmusen. An diesem Morgen ja. Wie lange sie das wohl noch macht? Bald küsst sie andere…

Fallen lassen

Nächster logischer Schritt heißt Ja. Mich entspannen und hingeben. Wenn ich möchte. Mit wem ich möchte. Krass so ein Ja! In der kalten Schlange ist es eine Herausforderung. Max, Mathilda und der Hund mit dem blauen Teeporzellan um den Hals können das Ja nicht bis…