Fallen lassen

Nächster logischer Schritt heißt Ja.
Mich entspannen und hingeben.
Wenn ich möchte.
Mit wem ich möchte.
Krass so ein Ja!

In der kalten Schlange ist es eine Herausforderung.
Max, Mathilda und der Hund mit dem blauen Teeporzellan um den Hals können das Ja nicht bis ganz nach vorne bringen. Bei aller Tapferkeit und Liebe.
Irgendwo auf dem Weg verlier ich es zwischen klappernden Zähnen und schlotternden Beinen.
Beine aus Gummi die JA schreien.
Versteckt und eingequetscht in verkrampften Muskeln ist es wie scheinbar verloren.
Zwischen den Steinen.
So flüchtig wie ein Gas.

Mein Herz bekommt vor lauter Kälte einen Schreck.
Und verwechselt das Setting so halb.
Weil verkrampftes Herz auf nichts Gutes schließen lässt.
Hab ich so abgespeichert.
Und mein Verstand ist dickköpfig wie jeder Weitere.
Nicht aus Gummi und Ja und so.

Doch hier sind Freunde.
Sie fängt mein Gewicht auf.
Sie drückt sich gegen mein verschrecktes Herz und drückt meine kalte Hand auf ihren Bauch.
Sie holt Salbeitee mit Honig.
Sie fragt, ob ich mich wohl fühle.

Und ich werde wieder warm.
Bin wieder mit im Boot und nicht im Eisnebel.
Zwei Freunde mit an meinem Arm.
Wir finden einen guten Ort.

Und bleiben Stunden bei Danito & Athina.
Das schöne Paar und seine Musik trägt uns immer weiter.
Klatschen sich ab so elegant, dass es gar nicht auffällt.
Ab und zu sehe ich wie sie eine Zigarette raucht.

Ab und zu verkrampft sich mein Körper wieder.
Mein Herz, Königin der Muskeln fängt an.
Oder lässt nicht los.
Eine wahre Kämpferin, die in dieser Nacht etwas lernt.
Sie ist unglaublich stark.
Extrem loyal.
Ihr kann ich vertrauen.
Sie gibt nie auf.

Das hier ist neu für sie.

Für Ali & Ri

Musik: Danito & Athina, Soundcloud



von

hallo! Ich bin Katrin. In unserer dualen Welt gibt es immer wieder sehr magische Momente, in denen sich der unendlich weite Raum öffnet. Diesen Raum möchte ich mit Worten, Bildern und Musik erforschen, berühren und beschreiben.

Kommentare (3)

  1. Das ist das Schoenste!
    Denn sie ist mutig und ehrlich.
    Innen wie Außen.
    Mitten drin zu sein,
    ist nicht immer leicht,
    aber lebendig.
    Wieder ein Stück näher
    gerückt.
    An das was ist.
    In allen Facetten.
    Freundlich.
    Mit einem Lächeln.
    Auf dem Weg.

    • Liebe, mit dir geh ich gerne auf dem Weg.
      Fühl mich frei und unterstützt denn du hast dein Herz mit dabei.

  2. Das ist das Schoenste!
    Denn sie ist mutig und ehrlich.
    Innen wie Außen.
    Mitten drin zu sein,
    ist nicht immer leicht,
    aber lebendig.
    Wieder ein Stück näher
    gerückt.
    An das was ist.
    In allen Facetten.
    Freundlich.
    Mit einem Lächeln.
    Auf dem Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.