Music, my love

Dieser Moment in dem ich mich einsam fühle.
Und niemanden mehr erreiche, sich niemand meldet und mein Inneres elektrisch ist.

Dieses Elektrische loszuwerden ist eine Angewohnheit der ich immer folge.
Ich spreche darüber, lasse mir Ratschläge geben, ich kümmere mich um andere Personen, ich lenke mich ab.
Nur in letzter Zeit erreiche ich in diesen Momenten niemanden.
Ich bin alleine mit der Elektrizität in mir.

Habe es nochmal mit Rauchen versucht.
Mal sehen was 5 Zigaretten am Stück mit der Elektrizität machen.
Das Elektrische ist dann weg aber ich bin supernervös und mir ist schlecht.

Schreiben beruhigt das Elektrische.
Tanzen beruhigt das Elektrische.
Küssen beruhigt das Elektrische.
Aber nur mit Musik kann ich elektrisch sein.

Das Elektrische in mir liebt Musik.
Das Elektrische in mir hört auf Musik und folgt Musik.
Einfach so.

Musik besänftigt das Elektrische bis es butterweich ist.
Wie vorgekautes Brot von einer liebevollen Mutter.
Bis ich selbst Zähne habe und reinbeiße.

von

hallo! Ich bin Katrin. In unserer dualen Welt gibt es immer wieder sehr magische Momente, in denen sich der unendlich weiter Raum öffnet. Diesen Raum möchte ich mit Worten, Bildern und Musik erforschen, berühren und beschreiben.

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.