Wasser

Glasklar.
Eine Scheibe die nicht geputzt ist.
Eine Scheibe wie eine Welle im Ozean.
Voller Bewegung und Untergang.
Aufs Neue.

Ich lass mich mitnehmen.
Aufs Neue.
Lass mich berühren.
Immerzu.

Und es bringt mich an Land.

Angespült mit Erfahrung, mit Erkenntnis und mit Dankbarkeit.
Ein Stück weniger Illusion.
Und ein Stück weniger Lüge.

Ich bin kraftvolle Bewegung.
Ich bin kraftvolle Welle.
Und ich bin kraftvoller Untergang.

An Land steh ich auf.
Wasch mir das Gesicht.
Spür den Sand und das Salz.
Und weiß woher ich komme.

Werd´ es immer wieder tun.
Immer geschickter.
Und immer tiefgreifender.

Bis ich zur Welle geworden.
Bis ich Salz und Ozean bin.

Beitragsbild: Amélie Goldstaub

von

hallo! Ich bin Katrin. In unserer dualen Welt gibt es immer wieder sehr magische Momente, in denen sich der unendlich weiter Raum öffnet. Diesen Raum möchte ich mit Worten, Bildern und Musik erforschen, berühren und beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.